Glastage – „Licht/Bewegung“

Workshop mit Renate Prehal

Glas als gestaltbarer Werkstoff übt durch seine zerbrechlich – transparente und, oft eigenwillig immaterielle, Licht verändernde Erscheinungsform eine besondere Faszination aus, der man sich nur schwer entziehen kann.

SchülerInnen der Keramik Art Craft und der Meisterschule hatten Ende April die Möglichkeit, unter begleitender Anleitung der Glaskünstlerin Renate Prehal – Werkhaus Kainach –  selbst erste Versuche im Umgang mit dem sensiblen Material zu unternehmen.

Ausgangsmaterial waren industriell hergestellte Glasröhren, die mit einem Gas-Bunsenbrenner bis zur Zähflüssigkeit erhitzt wurden und sofort durch Ziehen, Biegen oder Hineinblasen in eine gewünschte Form gebracht werden konnten. Mit verschiedenen Metalloxiden konnten die Gläser zudem partiell eingefärbt werden.

SchülerInnen aller plastischen Ausbildungsschwerpunkte – Keramik, Metall und Bildhauerei –  zeigten sich begeistert von der Arbeitsweise und spontanen Formbarkeit und konnten auf experimentelle Weise in „aufgeheizter Atmosphäre“ ihre ersten selbsthergestellten Glasobjekte bewundern.