Kategorie-Archiv: Allgemein

con.fusion

Die Meisterschule stellt aus

Bananebschale

Ein Zusammentreffen von Keramik und Metall stellt den Zweck von Schale und Löffeln in Frage. Die Grazer Kunstwirtschaft bietet ab dem 12. Juni 2018 den Rahmen für die Ausstellung der Arbeiten der Meisterklassen der Ortweinschule.

In verschiedenen Werken werden Brücken von Material zu Material, Vorstellung zu Vorstellung und Kunst zu Kultur geschlagen. Junge Künstler_innen der Meisterklassen für Metall und Keramik setzen sich mit der Frage auseinander, was übrig bleibt, wenn man Gegenständen, die von ihrer Brauchbarkeit leben, ihren Zweck entreißt. In Kleingruppen von zwei Personen wird das Thema „Schale und Löffel“ aufgegriffen und individuell ausgearbeitet. Die Ergebnisse spiegeln die Bandbreite der Interpretationsmöglichkeiten wider: von skurrilen Esswerkzeugen, über organische Figuren bis hin zu geladenen Katapulten ist alles dabei.
Wann: 13.-16. Juni 2018.Eröffnung am Dienstag, 12. Juni, 19:00
Wo: Kunstwirtschaft Graz
Elisabethstraße 14, 8010 Graz
Kontakt: info@kunstwirtschaf.at
T: +43/316/325 225
Künstler_innen:
Lena Butschek, Kris Ćosić, Kris Davtian, Alice Fabris, Nicole Feiertag, Lis Gort, Philipp Jakesch, Miriam Karner, Therese Krutzler, Michelle Rabensteiner, Eva-Maria Roi, Olesia Romaniv, Irene Schober, Laurin Scholz, Annika Stich, Katharina Treml, Laura Urdl, Jotti Ziegler

Einladung_Flyer.pdf_

Keramik im kunstGarten

Zum zweiten Mal sind im Rahmen der Galerientage vom im Mai 2018 auch SchülerInnen der
Keramik Art Craft und der Meisterschule für Keramische Formgebung beteiligt.

01_Keramik im kunstGarten_Eröffnung

Zu „Rund um dich und mich“ waren in Irmi Horn‘s kunstGarten Iris Bulla, Katharina Suppan und Alice Fabris eingeladen, ihre adäquaten Werke zu präsentieren.

02_Keramik im kunstGarten_Eröffnung

Iris Bullas intensive Auseinandersetzung und Reflexion zum Schönheitsideal im
21. Jahrhundert spiegelt sich in 4 äußerst fein modellierten keramischen Büsten wider.
Alice Fabris zeigt mit “Der Schein meines Seins”, dass wahre Identität, unter einer Haube
verborgen, oft nur latent und als schwache Spiegelung offenbar werden kann.
Mit „Schön Hässlich“ bricht Katharina Suppan’s überdimensionaler und kräftiger Engerling mit gewohnter Wahrnehmung und hinterfragt das persönliche Bild zur Vorstellung von Schönheit

Großer Dank gilt Irmi Horn für ihre Offenheit gegenüber junger keramischer
Kunstentfaltung, und wir hoffen, auch bei den nächsten Galerietagen im kunstGarten vertreten sein zu können!

Kleinkunstvogel 2018

Die Vögel abgeschossen
hat in diesem Jahr beim 32. Grazer Kleinkunstwettbewerb auf der Bühne des Theatercafés der deutsche Jungkabarettist Micha Marx.

Micha Marx, Comedy - Kritzler und Gewinner beider Kleinkunstvögel 2018

Micha Marx, Comedy – Kritzler und Gewinner beider Kleinkunstvögel 2018

In der Tat gelang ihm am Finalabend mit seinem Kurzprogramm ein seltener Doppeltreffer.
Sowohl das Publikum als auch die strenge Jury waren von seiner Kritzel – Comedy derart beeindruckt, dass er gleich alle beiden Grazer Kleinkunstvögel als Trophäen übernehmen durfte.

Von links: Simon Pichler, Micha Marx, Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Von links: Simon Pichler, Micha Marx, Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Die beiden Vögel kamen diesmal von Michelle Rabensteiner und Therese Krutzler, beide aus der Meisterschule für Keramische Formgebung.

Simon Pichler mit seinem Ehrenvogel

Simon Pichler mit seinem Ehrenvogel

Simon Pichler mit Julia Kaiser, Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Simon Pichler mit Julia Kern, Therese Krutzler und Michelle Rabensteiner

Für Simon Pichler, langjähriger „Hin und Wider“ – Aktivist, Kabarettist und souverän
überzeugender Bühnen – Moderator, gab es diesmal einen allerfeinsten „Ehrenvogel“ von
Julia Kern, Keramik Art Craft.